Search:
 
      Hauptseite arrow Veranstaltungen arrow WIIEB-Programm ab März 2011 Friday, 24 November 2017      
 
Newsflash
WIIEB-Programm ab März 2011 PDF Print E-mail
Written by Tarafa Baghajati   
Saturday, 26 March 2011

ISLAM IN WIEN

Eine Veranstaltungsreihe der Wiener Volkshochschulen in Kooperation mit dem

WIIEB (Wiener Islamisches Institut für Erwachsenenbildung)   

 Aufgrund spezieller Vereinbarungen seitens des WIIEB mit den Vortragenden können die Veranstaltungen Reihe ISLAM IN WIEN der VHS Wien, in Kooperation mit dem WIIEB, zu einem besonders günstigen Teilnehmerpreis angeboten werden! (siehe Information unten)

Frühjahr 2011, ab März 2011 

 

Moscheebesuch  (FREIER EINTRITT)

4.4.; 16:00 Uhr

   

Union Islamisches Kulturzentrum, 1150, Pelzgasse 9

Ganz in der Nähe des Westbahnhofs, von Aussen nicht als solche erkennbar befindet sich die Moschee der islamischen Kulturzentren. In einer Führung erhalten Sie einen Einblick in eine der größten und schönsten Moscheen Wiens und eine Einführung in die Funktionen eines islamischen Gebetshauses. Kursleitung: DI Tarafa Baghajati

 Grundlagen der Islamischen Theologie - 5.4, 11.4.; 19.30 Uhr Tarafa Baghajati

Grundlagen der Islamischen Theologie

Schwerpunkt Schiiten 13.4.; 19.30 Uhr Mag. Erich Waldmann

Alle reden vom Islam, profunde Kenntnisse können nur die wenigsten vorweisen. In diesem Kurs werden die Grundlagen der islamischen Religion und ihre Grundprinzipien erklärt. Entstehungsgeschichte, Gottesbild, Prophetentum, die fünf Säulen, die Stellung des Korans bis hin zu Rechtsschulen und Islam in Österreich werden erörtert. Abschließend Gelegenheit zur Diskussion. 

 Kursleitung: DI Tarafa Baghajati  5.4, 11.4.; 19.30 Uhr und

Mag. Erich Waldmann 13.4.; 19.30 Uhr

Frauen im Islam – zwischen traditionellen Rollenbildern und modernem Selbstbewusstsein 2.5., 19.30 Uhr

Muslimische Frauen werden oft an äußerlichen Merkmalen - wie z.B. der Kleidung – wahrgenommen. Hinzu kommt ein oft medial transportiertes Bild von Unterdrückung und Rechtlosigkeit. Tatsächliche Probleme von Frauen in muslimischen Gesellschaften, vor allem die Kluft zwischen den Idealen des Islam und der Realität in der sog. „islamischen Welt“, stellen für muslimische Frauen echte Herausforderungen dar. Muslimische ZuwanderInnen in Europa erleben spürbare Veränderungen, da die zweite und dritte Generation mittlerweile Ausbildungswege beschritten und oft schon die traditionelle familiäre Rollenverteilung verlassen hat. Der Vortrag soll einen Einblick in diese Lebensrealitäten geben.

 Kursleitung: Dr. Lise Abid

 Das historische islamische Spitalwesen 3.5., 19.30 Uhr

 Ein Überblick der wichtigsten medizinischen Zentren des Altertums, einen Einblick in die Konzepte der islamischen Medizin und der Anwendung in deren bekanntesten Spitälern. Viersäfte-Lehre, Musik-und Tanztherapie, Massagen, psycholog. Erzählabende und Diätik waren wesentliche Elemente hiervon.

Kursleitung: Denis E. Mete

Psychodynamik und Entwicklungspsycholgie im Spiegel der klassischen Sufi-Literatur 10.5., 19.30 Uhr

Anhand der klassischen Literatur des Sufismus (islamischen Mystik) wird der Mensch in seinen Entwicklungsphasen unterschiedlich pädagogisch betrachtet und betreut. Die Richtlinien des Gleichgewichts zwischen der Genussseite des Lebens und der Verstandesebene werden  zitiert und ebenso mit amüsanten Geschichten ergänzt. Die transpersonalen Möglichkeiten der Psyche in der Sicht des Sufismus sind ein weiterer Bestandteil des Vortrages

Kursleitung: Denis E. Mete

 Arabische Kalligraphie 7.5. und 18.6.; 10:30–14:30 Uhr

Die Faszinierende Kunst aus dem Orient. Die Kalligraphie ist auf der arabischen Halbinsel entstanden. Von dort hat sie sich über Andalusien bis hin zu den Osmanen weiterentwickelt. Wenn Sie sich der spirituellen Reise der Kalligraphie anschließen möchten und von rechts nach links die arabische Kunstschrift mitgestalten wollen, dann haben Sie in diesem Kurs die Möglichkeit, Ihre Kreativität zum Ausdruck zu bringen. Durch die arabische Kalligraphie werden Sie eine neue Dimension der Schrift entdecken. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Materialkosten: ca. € 8,-

Niveau: Anfänger & Fortgeschritten

Kursleitung: Zehra Yilmaz

 Die Kraft des Gebetes 9.5., 19.30 Uhr

Die Kombination bestimmter Körperbewegungen ist Bestandteil des islamischen Gebets, das „as-salat“ genannt wird. Die Wirkungsweise und den wohltuenden Effekt dieser Rituale kann man mit energetischen Erkenntnissen sehr leicht erklären. Der Prophet des Islams (Friede sei mit ihm) pflegte bestimmte Quran-Stellen zu rezitieren und dabei die Worte auf seine Hände zu blasen und dann den schmerzenden Körperteil zu reiben. Diese und noch weitere Rituale und Empfehlungen bestätigen die Tatsache, dass in der islamischen Praxis wunderbare Methoden existieren, die zu einem energetischen Gleichgewicht führen. Das Ziel dieser Praxis ist aber keineswegs nur ein Wohlgefühl und eine individuelle Bewusstseinsöffnung, die sich auf den Moment beziehen, sondern der Weg zu einem erfüllenden, gottbewussten Zustand. Damit stellt die islamische Tradition dem Gäubigen ein Instrument zur Verfügung, sich Gott zu nähern.

Kursleitung: MSc Ercüment Aytac

Islamische Musik 16.5., 19.30 Uhr

Musik nimmt im Islam historisch einen wichtigen Stellenwert ein. Ein Überblick über die Musikgeschichte in diesem Zusammenhang und über die Verbindungen zur europäischen Musik und die Instrumentengeschichte. Mit live gespielten Beispielen

Kursleitung: Gernot Galib Stanfel

Die Geschichte der Mitgestaltung Österreichs durch den Islam 23.5., 19.30 Uhr

Schon seit Jahrhunderten wird Österreich aus verschiedensten Gründen vom Islam mit
geprägt. Der Islam als einer der Grundbausteine Europas ist auch ein prägendes Element der österreichischen Geschichte und Kultur. Diesen islamischen Spuren in Österreichs Geschichte wird an diesem Abend nachgegangen.

Kursleitung: Gernot Galib Stanfel

Kulturspezifische Besonderheiten bei der Pflege muslimischer Patienten 31.5.; 19.30 Uhr

Dass Kenntnisse über kultursensible Betreuung den Genesungsprozess beschleunigen, steht außer Frage. Die Frage, mit der wir uns an diesen zwei Abenden beschäftigen, ist der Umgang mit den Problemen, die in der Pflege muslimischer Patientinnen und Patienten auftauchen. Dabei werden das Menschenbild im Islam, die Bedürfnisse von muslimischen Patientinnen und Patienten, der Stellenwert von Gesundheit, Krankheit, Behinderung, Krankenbesuchen, Sterben und Tod sowie der Umgang mit Trauer und Traumen behandelt und auf konkrete Fragen
eingegangen.

Kursleitung: Mag.a Zeynep Elibol 

Über die Versuche einer ungefähren Bedeutungsübertragung des Korans ins Deutsche 1.6, 6.6.; 19.30 Uhr

Für Muslime ist der Koran die geheiligte Schrift, die nur in ihrer Originalsprache, Arabisch, als Original gilt. Die Übertragung in jede andere Sprache kann daher nicht  als Übersetzung, sondern als ungefähre Angaben der Bedeutung des Originaltextes. Welches ist die beste in Deutsch? Ein Herausarbeiten von Antworten auf oft gestellte Fragen zum Thema

Kursleitung: Martin Muhammed Weinberger und  Tarafa Baghajati

Ebru – die Kunst der schwimmenden Bilder 19.03.; 9–17 Uhr

Kursleitung: Roswitha Kottek

Ebru ist eine alte Farbtunktechnik, die Farben werden auf einem Wasseruntergrund aufgetragen. - Geschichte/Entstehung/Verwendungszweck - Herstellung der verwendeten Materialien wie Farbe und Untergrund,. Erlernen von 2-3 traditionellen Mustern. Verwendete Lehrmittel: Farben, Pinsel, Wanne mit Untergrund Bitte eine Schürze mitbringen. Materialkosten: € 5,--

Anmeldeschluss: 12.03.2011

 

http://wiieb.beepworld.de/aktuelles.htm

Info:

 

Kurskosten: Alle Vorträge: 5.- Euro, ausser "Moscheebesuch am 04.04.2011, 16:00 Uhr" (freier Eintritt), "Ebru" und "Arabische Kalligraphie: 40,80 Euro

 

 

Anmeldung, Veranstaltungsort (ausser "extern") und Information:

VHS Wien West, Damböckgasse 4, 1060 Wien

Telefon 01 586 55 77 0   

E-Mail: 

 

 

 

Last Updated ( Monday, 28 March 2011 )
< Prev   Next >
 
  islaminitiative