Search:
 
      Hauptseite arrow Veranstaltungen arrow Servitenkloster/IGGÖ lädt Flüchtlinge zum gemeinsamen Fastenbrechen ein Friday, 24 November 2017      
 
Newsflash
Servitenkloster/IGGÖ lädt Flüchtlinge zum gemeinsamen Fastenbrechen ein PDF Print E-mail
Written by IMÖ   
Monday, 05 August 2013

Die Islamische Glaubensgemeinschaft (IGGÖ) setzt ein Zeichen:
Wir teilen unser Brot mit den Flüchtlingen

Wir Muslime begehen derzeit den Fastenmonat Ramadan, der uns unter anderem daran erinnert, wie dankbar wir sein müssen hier in Sicherheit, Wohlstand und Frieden leben zu können. Der Großteil der Flüchtlinge im Servitenkloster begeht ebenfalls den Fastenmonat Ramadan. Doch im Gegensatz zu den meisten von uns wissen sie aus eigener Erfahrung, was es heißt von Not, Repressalien und Kriegswirren geplagt zu werden.

Die Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGÖ) hat sich dazu entschlossen alle Flüchtlinge im Servitenkloster am Dienstag den 6. August 2013 (29. Ramadan 1434) zum traditionellen Fastenbrechen nach Sonnenuntergang (Iftar-Essen) einzuladen.  Präsident Dr. Fuat Sanac übermittelt seinen Dank an Kloster und Caritas für die gute Kooperation. Ebenfalls dankt er allen Muslimen, die sich hier engagieren. Gemeinsam setzen wir ein interreligiöses Zeichen. Wir freuen uns sehr darauf gemeinsam mit den Flüchtlingen und einigen ihrer kirchlichen und außerkirchlichen UnterstützerInnen das Brot teilen zu dürfen.

Die politische Situation in vielen Gegenden der Welt ist für uns alle eine Herausforderung. Auch die sich daraus ergebenden Flüchtlingsströme. Wir sollten dabei aber nicht vergessen, dass die allermeisten Flüchtlinge in Ländern der sog. Dritten Welt integriert werden müssen, während uns hier im reichen Norden nur wenige Hilfesuchende erreichen. Viele der Gefährten unseres Propheten Muhammad waren einst Flüchtlinge in Äthiopien und die islamische  Zeitrechnung beginnt mit dem Auszug des Propheten aus Mekka. Das Anrecht auf Asyl und Hilfe ist tief in unserer Religion verankert. Doch wir wissen, dass auch alle anderen großen Religionen, Kulturen und humanistischen Weltanschauungen diese Werte mit uns teilen. Daher appellieren wir als Bürgerinnen und Bürger dieses Landes an dieser Stelle nochmals an die Politik, ein Umdenken in Sachen Asylpolitik einzuleiten. Besinnen wir uns alle gemeinsam auf die Werte der Gastfreundschaft und Nächstenliebe.

 

Ein Kooperationsprojekt der IGGiÖ mit der Hilfsorganisation Humanic Relief, dem Jugendrat der IGGiÖ und der IMÖ Initiative muslimischer Österreicher-innen

 

Rückfragen: Tarafa Baghajati,
VertreterInnen der Medien sind willkommen. Beginn ab 20.00 Uhr im Servitenkloster, Eingang Müllnergasse 6, 1090 Wien

 

< Prev   Next >
 
  islaminitiative