Aussendung der IMÖ: FPÖ-Mobilisierung gegen eine islamische Schule "Wien darf nicht Köln werden"

Diese Homepage wurde mit einem neuem CMS aufgesetzt und befindet sich daher in Arbeit ...

Autor:
IMÖ,

Uns wurde das beiliegende Plakat der FPÖ-Simmering (Demonstration am 6. November 2014) zugespielt und wir haben, insbesondere nach den Erfahrungen in Köln große Sorgen.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hooligans-neonazis-hoffen-nach-koeln-krawalle-auf-zulauf-a-999787.html

Es deutet vieles darauf hin, dass in Neonaziforen in Österreich massiv dafür mobilisiert wird.

Wir können beobachten, wie Rassisten und Faschisten in ganz Europa versuchen die vorhandene islamfeindliche Stimmung zu radikalisieren und so ihre Bewegungen aufzubauen.

Wir können hier nur zu einem vereinten "Wehret den Anfängen" aufrufen und daran erinnern, dass die Bekämpfung von Rassismus, Islamfeindlichkeit und Antisemitismus eine Aufgabe der gesamten Gesellschaft, Poltik und Medien darstellt.

Neonazis und Rassisten dürfen nicht das demokratische Demonstrationsrecht missbrauchen um Aggression und Hass gegen die muslimische Bevölkerungsgruppe zu schüren.

Tarafa Baghajati,
Obmann der Initiative muslimischer Österreicher-innen,
Wien, 03.11.2014

Datum:
Montag, 3 November, 2014
Schlagworte
Share