Muslimische Jugendliche besuchen die Ausstellung über Angelo Soliman

Überschrift: 
Muslimische Jugendliche besuchen die Ausstellung über Angelo Soliman

Wien - Eine Gruppe von rund 30 muslimischen Jugendlichen besuchte gemeinsam mit dem Wiener SP-Gemeinderat Omar Al-Rawi die Ausstellung "Angelo Soliman" im Wien Museum.

Wird der arabische Frühling auch zum islamischen Frühling?

Überschrift: 
Wird der arabische Frühling auch zum islamischen Frühling?

Motive - Glauben und Zweifeln *

Sonntag, 15. Jänner 2012, 19:05

http://oe1.orf.at/programm/293183

Systemwechsel in Syrien - ohne Militärintervention

Überschrift: 
Systemwechsel in Syrien - ohne Militärintervention

Die Weltgemeinschaft soll klar und deutlich von einem Natoangriff Abstand nehmen - Von Tarafa Baghajati

(Originaltext-Ungekürzte Version)

Slowenien: Erste Moschee nach mehr als 30-jähriger Verhandlung

Überschrift: 
Slowenien: Erste Moschee nach mehr als 30-jähriger Verhandlung

29.12.2011 | 12:48 | Amin Elfeshawi

Beten für die arabische Revolution

Überschrift: 
Beten für die arabische Revolution

Vor einem Jahr begann der Arabische Frühling - arabischsprachige Moscheen thematisieren ihn häufig

Von Stefan Beig

Was kommt nach dem „arabischen Frühling“?

ACHTUNG: Verschoben auf 9. Mai 2012


DIE EVANGELISCHE AKADEMIE WIEN lädt herzlich ein


Das politische Streitgespräch:  Was kommt nach dem „arabischen Frühling“?

Angesichts der Veränderungen in der arabischen Welt stellt sich die Frage, welche Auswirkungen die politischen Entwicklungen auf Europa haben.

Schnell greift die Angst einer unüberschaubaren Zahl illegaler Flüchtlinge um sich und wird von vagen Vorstellungen einer „islamischen Gefahr“ ergänzt. Was sollte Europa tun, um die demokratischen Prozesse auf dem afrikanischen Kontinent und im Nahen Osten zu unterstützen und die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen neu zu definieren?

ReferentInnen:
Tarafa Baghajati - Islamische Glaubensgemeinschaft
Cengiz Günay - österreichisches Institut für Internationale Politik, Lektor am Institut für Internationale Entwicklung, Universität Wien
Ulrike Lunacek - Grüne Abgeordnete im Europaparlament, Mitglied im Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten
Heinz Nußbaumer -Herausgeber der „Furche“, Islamexperte – angefragt

Moderation:
Otmar Höll, österreichisches Institut für Internationale Politik

Organisation:

Evangelische Akademie Wien
Albert Schweitzer Haus Schwarzspanierstrasse 13, 1090 Wien,
www.evang-akademie.at

Zeit: Freitag, 16. Dezember 2011, 19:00 bis 21:00 Uhr

Ort: Albert Schweitzer Haus, Schwarzspanierstraße 13, 1090 Wien

Anmeldung: 01/408 06 95 od akademie [at] evang.at" moz-do-not-send="true">akademie [at] evang.at

Kosten: € 10,-- / 7,--

 


Dies ist der Informations-Newsletter der Evangelischen Akademie Wien. Wir behandeln Ihre Daten selbstverständlich streng vertraulich und geben Ihre Email-Adresse nicht an Dritte weiter. Sollte sich Ihre Adresse ändern, bitten wir Sie um entsprechende Information. Wenn Sie keine weiteren Zusendungen mehr erhalten möchten, senden Sie bitte eine Email - mit dem Betreff oder Text "keine weiteren Zusendungen erwünscht". Vielen Dank.


Evangelische Akademie Wien
Schwarzspanierstraße 13/2.Stock
A-1090 Wien
Tel.: 01/ 408 06 95-0
Fax: 01/ 408 06 95-33
e-Mail: akademie [at] evang.at
" moz-do-not-send="true">akademie [at] evang.at
http://www.evang-akademie.at
Bankverbindung: RLB NÖ-Wien AG / Kto.Nr. 7.474.067 / BLZ 32000

al-Ghazali: Reflexionen aus Anlass des 900. Todesjahrs

Workshop

al-Ghazali, Psychoanalyse und Therapie
Reflexionen aus Anlass des 900. Todesjahrs

2011 ist auch ein Jubiläumsjahr. 2011 jährt sich zum 900sten Male das Todesjahr von Abu Muhammad al-Ghazali, einem der einflussreichsten sunnitischen Religionsgelehrten.

Al-Ghazali hat sich intensiv mit verschiedenen Wissensformen seiner Zeit auseinandergesetzt. Es ist also angemessen, den Versuch zu machen, zu fragen, was kann al-Ghazali heute bedeuten. Dies geschieht aus verschiedenen Perspektiven. Um die der islamischen Wissenschaftstradition entsprechende Verbindung zur Praxis zu demonstrieren, schließt die Veranstaltung mit einem Beitrag zur Musiktherapie.

/>/>

Programm

Adnan Ibrahim (Wien): Die Bedeutung von al-Ghazali heute (in arabischer Sprache mit deutscher Zusammenfassung)

Christian Eigner (Graz): Ringen um die "depressive Position": Al-Ghazalis Bild der "Umkehr" aus der Sicht der psychoanalytischen Objektbeziehungs-Theorie

Rüdiger Lohlker (Wien): al-Ghazali in der frühen Neuzeit: al-Zabidi zur nafs

Denis Mete (Wien): Islamisches Spitalwesen, Seele und Verstand in der Musiktherapie des Orients

mit Vorführung der Maqam-Musiktherapie

Termin: Samstag, den 17.12., 9.30-16.30 Uhr

Ort: Hörsaal des Instituts für Orientalistik, Spitalgasse 2 (Altes AKH, Uni-Campus), Hof 4, 1090 Wien

Unterstützt von der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät und dem Institut für Orientalistik

Anmeldung unter al-Ghazali [at] gmx.at 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Muslimische Nachbarschaftsaktion für heuer erfolgreich abgeschlossen

Eine rundum positive Bilanz kann die Nachbarschaftsaktion muslimischer Frauen  rund ums Islamische Neujahr 1433 (heuer am 26. November)  ziehen. Tausende Nachbarn wurden persönlich von Musliminnen aufgesucht und dabei ein Päckchen mit Süßigkeiten und eine Grußkarte überreicht. Der Grundgedanke, dass dieser direkte zwischenmenschliche Kontakt auch der direkte Weg für eine Stärkung des sozialen Zusammenhalts und verbesserter  Kommunikation ist, ging dabei voll auf.

Geschenkaktion für einen besseren Zusammenhalt

Überschrift: 
Geschenkaktion für einen besseren Zusammenhalt

ISLAMISCHES NEUJAHR

22.11.2011, 17:11

WIIEB Herbstprogramm 2011

WIIEB Herbstprogramm 2011
bis

Seiten

Share
Initiative muslimischer ÖsterreicherInnen RSS abonnieren