Freiheit im Islam: Einladung: Wichtige Veranstaltung am 01. Dezember 2006

Kalender: Veranstaltungen | Veranstalter | Veranstaltungsorte | Veranstaltung eintragen

Diese Homepage wurde mit einem neuem CMS aufgesetzt und befindet sich daher in Arbeit ...

Freiheit im Islam: Einladung: Wichtige Veranstaltung am 01. Dezember 2006
Veranstaltungszeit: 
Freitag, 1 Dezember, 2006 - 18:30
Veranstaltungsort: 

Altes AKH Universitätscampus, HS C1

Titel: 
Altes AKH Universitätscampus, HS C1
Adresse: 
Spitalgasse 2-4, Hof 2, Hörsaalzentrum
1090 Wien
Österreich

Unterdrückung? Zensur? Gewalt?
Muslime und der Anspruch der Humanität

Vortrag und Diskussion mit Scheich Mag. Adnan Ibrahim

Geleitwort: Präsident Anas Schakfeh, IGGiÖ

Grußwort: Prof. Heinz Nußbaumer

Einleitendes Impulsreferat: Univ. Prof. Susanne Heine

Moderation: Carla Amina Baghajati
 
Simultanübersetzung Deutsch / Arabisch

Für Kinderbetreuung wird gesorgt!

Der in Gaza geborene Scheich Adnan Ibrahim, Imam der Schura-Moschee und Dozent an der Islamischen Religionspädagogischen Akademie, ist über die Grenzen Österreichs hinaus für seinen umfassenden Einblick in die islamischen Quellen und seine Fähigkeit zur kritischen Analyse bekannt. Breitere Öffentlichkeit erlangten Stellungnahmen mit Fatwa-Charakter. Vor einem Jahr haben hunderte Vortragsbesucher nach den Ausführungen von Scheich Adnan, warum FGM (genitale Verstümmelung von Frauen) als Gewalteingriff zu bekämpfen ist, wichtige Denkanstöße nach Hause nehmen können.

Kaum ein Thema hat im letzten Jahr die Gemüter in Europa so erhitzt wie der Islam. Ob Terroranschläge, „Karikaturenstreit“, Diskussion um die „Integrationswilligkeit“ von Muslimen oder das in der Reaktion auf eine Papstrede debattierte Klischee vom „Islam mit Feuer und Schwert“: Der Islam wird – für Muslime schmerzlich – oft mit Terrorismus, Gewalt, Zensur und Frauenunterdrückung in Zusammenhang gebracht.

Es ist zu wenig, wenn Muslime lediglich auf die Kluft zwischen Religion und Praxis hinweisen. Daher wird in diesem Vortrag eine fundierte theologische und geschichtliche Analyse aus erster Hand geboten. Ziel der Veranstaltung ist es, dass sich Muslime und Menschen anderer Religion oder Weltanschauung in einem gemeinsamen Dialog mit den umstrittenen Fragen auseinandersetzen. Nach dem Vortrag gibt es die Möglichkeit zu Diskussion und persönlichem Gedankenaustausch.

in Zusammenarbeit mit: Plattform Christen und Muslime, Kulturverein Kanafani, Forum Muslimische Frauen Österreich, Institut für Interdisziplinäre Islamforschung, Nigeria Islamic Forum, Plattform Islam, MLVMuslimischer Lehrerverein, Verein Al-Andalus …..

Koordination: Tarafa Baghajati 0664-521 50 80, Baghajati [at] aon.at (für Rückfragen)

Ortsbezug: 
Share