Omar Al-Rawi: Entsetzt über Gewalt und Terror

Diese Homepage wurde mit einem neuem CMS aufgesetzt und befindet sich daher in Arbeit ...

Freitag, 13 April, 2007
Omar Al-Rawi: Entsetzt über Gewalt und Terror

Wiener SPÖ-Gemeinderat und Integrationsbeauftragter der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich verurteilt Terroranschläge

Wien (SPW) - "Schockiert und entsetzt" zeigte sich am Freitag der Wiener SPÖ-Gemeinderat und Integrationsbeauftragte der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich, Omar Al-Rawi angesichts der jüngsten Eskalation von Gewalt und Terror in Marokko, Algerien und im Irak. Er verurteile die Anschläge mit aller Entschiedenheit, so Al-Rawi, und drückte den Angehörigen der Opfer seine aufrichtige Anteilnahme aus.****

Al-Rawi sprach zudem von "höchst bedauerlichen Rückschritten auf dem Weg zur nationalen Versöhnung in diesen Ländern", nichtsdestotrotz müsse der "ursprünglich erfolgsversprechende eingeschlagene Weg unbedingt weitergeführt werden". Denn weder im Irak noch in den Maghreb-Staaten noch in anderen islamischen Ländern seien die Menschen an einer Unterstützung von Gewalt und Terrorismus interessiert, ganz im Gegenteil: "Die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung in diesen Ländern möchte ganz einfach ein Leben in Frieden!" Und eben dieses Ziel gelte es auch zu unterstützen. "Denn das haben sich alle Menschen auf der Welt verdient!"

Rückfragehinweis:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse [at] spoe.at (mailto:)

Schlagworte
Share